logo

Salgesch

Eingebettet in ein breites Tal, umgeben von den Bergen des Wallis und vom fast schon mediterranem Klima mit um die 300 Sonnentage im Jahr verwöhnt liegt Salgesch. Unter Weinkennern bekannt ist das Örtchen auch als Weindorf Salquenen. Hier liegen die Rebparzellen näher als die Berge, die Sonne und ein aussergewöhnlich trockenes Klima machen Salgesch zum Zentrum des Weinanbaus im Wallis.

Schon seit knapp 1000 Jahren ist hier der Weinbau zu Hause und bestimmt seitdem mehr oder weniger die Geschichte und die Geschicke des charmanten Dorfes im Bezirk Leuk. Die grosse Blüte des Weinbaus in Salgesch begann vor etwa 50 Jahren. Mit dem Wandel vom Bauerndorf zum Weindorf erlebte der Ort eine Entwicklung, die ihn bis heute prägt.

Kein Wunder, dass sich hier alles um Wein dreht. So auch die zahlreichen Events, die Jahr für Jahr Reisende aus aller Welt in diesen Teil des Wallis ziehen. Ob Rebsortenwanderungen, Degustationen in den vielen Weingütern oder ausgiebige Wanderungen in die Umgebung, in Salgesch ist immer etwas los. Und auch das wohl verrückteste Rennen der Schweiz, wenn nicht weltweit, hat hier seine Heimat. Zum legendären Barrique-Rennen im Rahmen des Frühlingsfestes rollen, stossen und schieben die Wettkampfteilnehmer grosse Holzfässer über den festgelegten Parcours und begeistern damit die Besucher auf ihre ganz eigene Weise.

Darüber hinaus besticht Salgesch mit einer von der Natur geschaffenen Umgebung, die eine grosse Vielfalt an Flora und Fauna fast schon zum greifbar nahen Erlebnis werden lässt. Ein typisch Walliser Dorf, in dem sich auf Dauer oder auf Zeit wundervoll leben und geniessen lässt.

Degustationen

Wein in seiner Vielfalt erleben geht in der Schweiz kaum nirgendwo besser als hier. Die direkte Nähe zu den vielen Weingütern, die Vielfalt der Rebsorten und die überall zu entdeckenden Weinkeller laden praktisch an jedem Tag des Jahres zu ausgiebigen Degustation ein.

In einigen wenigen Weingütern entdecken hier Weinliebhaber die typischen Walliser Weinsorten neu, geniessen aber auch international erfolgreiche Rebsorten, wie sie sonst bevorzugt in den klimatisch begünstigten Weinbauregionen Italiens zu finden sind.

Mit der zunehmenden Konzentration auf hochklassige Weine findet hier ein Wandel zur Spezialität statt, der den unterschiedlichen Weingütern in Salgesch schon so manchen nationalen und internationalen Preis eingebracht hat.

Grosse Degustationen im Rahmen der Veranstaltungen im Weindorf Salquenen sind genauso Höhepunkte wie die Verkostungen in den einzelnen Weingütern, die nicht nur Weinkenner aus ganz Europa und aus Übersee anlocken. Auch für Touristen steht eine grosse Vielfalt an Degustationen zur Verfügung, die Lust auf Weine aus dem Wallis machen.

Und wer den kurzen Weg zur Degustation Walliser Weine sucht, findet diesen auch im Hotel Arkanum.

Nur 5 Minuten von Sierre entfernt...

Das Weindorf Salgesch ist das letzte deutschsprachige Dorf bevor es in den französischen Teil des Kantons geht. Der kleine Bach Raspille ist die Sprachgrenze. Ein Besuch zur wild-romantischen Raspille Schlucht lohnt sich auf jeden Fall. Die Sonnen verwöhnte Stadt Siders (im französischen Sierre genannt) ist nur ca. 4 km von Salgesch entfernt. Die Regionalzüge fahren von Montag - Freitag jede halbe Stunde nach Sierre und am Wochenende jede Stunde. Auch mit dem Bus ist die Stadt von Salgesch aus gut erreichbar. Wer es sportlich mag: die Rebwanderung von Salgesch nach Sierre ist sehr empfehlenswert und auch ansonsten es führen viele Wege nach Siders.

Die jährlichen Events wie die Vinea, das Blues Festival oder das Festival au bord de l`eau sind in Sierre richtige Highlights. 

Wandern

Salgesch bietet neben seinen ausgezeichneten Weinen auch ein wunderschönes Wandergebiet. Entdecken Sie die Fauna und Flora rund um das Weindorf. Ob für ein kurzer Spaziergang durchs Dorf zur Kapelle oder die Rebsortenwanderung nach Sierre: wir sind mitten in einem Abwechslungsreichen Wandergebiet.

 

Wanderrouten Salgesch und Umgebung:
Rebweg Salgesch - Sierre ca. 2 1/2 Std.
Eidechsenweg Rundweg in Salgesch ca. 1 1/2 Std.
Wanderung zur Schlucht Raspille ca. 1 1/2 Std.
Salgesch - Varen ca. 50 Minuten
Suonenweg Darnona - Varen ca. 5 Std.
Susten/Leuk - Sierre (durch den Pfyn Finges) ca. 3 Std.
"grossi Wasserleitu" Varen - Venthône ca. 3 Std.
Kulturweg Dala - Raspille (Leukerbad - Salgesch) ca. 4 Std. 
Rundgang Illgraben - Bhutanbrücke (Start-& Zielort Leuk) ca. 3 Std.
Thermalquellenweg in Leukerbad (Rundweg) ca. 2 Std. 
Stausee: Grande Dixence in Val d`Hérémence 
Stausee: Lac de Moiry in Val d`Anniviers 
Stausee: Lac de Tseuzier in Ayent / Icogne

Stausee: Lac de Mauvoisin in Bagnes

Sie wollen mehr über die Wanderwege erfahren? Klicken Sie auf den jeweiligen Weg, wir haben für Sie weitere Informationen verlinkt. 

Wetter im Wallis? hier klicken

 

 



  • 1

  • 2

  • 3

  • 4